Über mich

Mzia Turashvili, M.D. MScPH

Evaluatorin | Unternehmensberaterin | Karriere & Führungskräfte Coach

Ich bin Medizinerin und Expertin im Bereich Öffentliche Gesundheit. Ich kann auf eine viele Jahre anhaltende Karriere in der Entwicklungsplanung großer humanitärer Organisationen verweisen und war hier als Expertin für Unternehmensmanagement, als Spezialistin für Evaluierung wie auch als Führungskräftecoach tätig. Mein beruflicher Werdegang hat mich in viele Länder Europas, Afrikas und nach Asien gebracht. Analytisches Talent, Stress-Resistenz, Entscheidungsfreudigkeit und die Fähigkeit, mit Menschen umzugehen, sind einige meiner herausragenden Stärken. Ich freue mich sehr, auch weiterhin in den Bereichen Evaluierung, Unternehmensmanagement und Coaching meinen Beitrag als Internationale Beraterin zu leisten.

Berufserfahrung

Feb. 2018 – Derzeit

Gründerin und Geschäftsführerin des Internationalen Beratungsunternehmen

Standort: Österreich/ Auslandsreisen

  • Transformatives Coaching für Manager und Führungskräfte
    • Mit dem Ziel einer größtmögliche Selbstoptimierung wie berufliche Zufriedenheit
  • Evaluierungen, Bewertungen und Prüfberichte und andere Aufgaben
    • Gründung, Planung, Umsetzung, Berichterstellung, Präsentation, Kommunikationsagenden
    • Expertin im Methodik-Design Versiert in der qualitativen wie quantitativen Methodik Erfahren in unterschiedlichen Arten von Evaluierung wie:
      • Timing: Ex-ante, Echtzeit, Mitte der Laufzeit, nachträgliche Evaluierung
      • Fokus: Prozess- oder Ergebnis/Wirkung- Evaluierungen
      • Zweck und Ziel: Verwertbarkeit/ Transparenz
      • Aufgabenbereich: programmatisch wie thematisch ineinandergreifende Evaluierungen
  • Unternehmensführung: Qualitätsmanagement und Strategisches Management
    • Unterstützung in Workshops, Gruppenarbeit und individueller Arbeit

Nov. 2008 – Feb. 2018

MSF Ärzte ohne Grenzen Österreich/ Wiener Evaluierungseinheit

Ort: Wien, Österreich

Entwicklung und Umsetzung von mittel-und langfristigen Strategien für die Evaluierungsabteilung mit dem übergeordneten Ziel eines Beitrags zu unternehmerischen Lernprozessen und Leistungsverantwortung

  • Durchführung und Leitung von Evaluierungen für unterschiedliche Einsatz-und Hilfsprogramme bei Anwendung von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden
  • Gewährleistung der Weitergabe von Evaluierungsergebnissen über relevante Kommunikationskanäle (intern wie extern) sowie Präsentationen
  • Förderung und Unterstützung in der Anwendung von Evaluierungsergebnissen
  • Qualitätssicherung der Studien und Evaluierungen mittels Zusammenarbeit mit Fachkräften aus den Bereichen Evaluierung, Forschung, Lerntechnik und Rechenschaftspflicht
  • Gewährleistung der Leistungssteigerung über Evaluierungen in der Organisation, den Human Resources und im Bereich der Finanzen.

Aug. 2007 – Nov. 2007

United Nations Children’s Fund (UNICEF)

Ort: Süd Sudan

Entwicklung von landesweit geltenden Strategiepapieren zur Cholera-Prävention und einer entsprechenden Notfallvorsorge im Südsudan

  • Netzwerkarbeit und Koordination mit 8 Ministerien, UN Büros und NGO’s die in den Choleraausbruch im Südsudan involviert sind
  • Sammlung von Daten über Ortung der einzelnen Sektoren in der laufenden Cholera-Hilfe
  • Organisation einer Lagebesprechung mit den Verantwortlichen in den Ministerien um die Zusage der Stakeholder zu Massnahmen des Strategiepapiers zu erreichen

Sep. 2000 – Feb. 2007

Médecins Sans Frontières

Orte: Armenien, Äthiopien, Malawi, Zimbabwe

Programme:
HIV/AIDS: Flächendeckend landesweite Prävention, Behandlung und Betreuungsangebote, Notfallvorsorge, Cholera, Ernährung, Therapeutische Nahrungsbehandlungszentren,
Meningitis-Massenimpfungskampagne, Unterstützung im Malaria-Programm, Forschung in der Tuberkulose-Behandlung von mit HIV/TB co-infizierten Patienten

  • Strategische Entscheidungsfindung bei der Projektentwicklung in Zusammenarbeit mit den Hauptquartieren der Organisation
  • Entwicklung einer Policy und Interessensvertretung im Unternehmen
  • Planung, Umsetzung, Monitoring und Evaluierung der Notfallhilfe sowie Programmentwicklung
  • Kontinuierliche Überprüfung der epidemiologischen und allgemeinen Gesundheitslage im Land
  • Vorgeschlagene und konstruierte Wechsel in den Programmen basierend auf den Einsatz-Ergebnissen und den organisatorischen Prioritäten
  • Verantwortlich für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards in den medizinischen Einsätzen und Ernährungsprogrammen
  • Verantwortlich für das Lobbying und das Umsetzen der Schnittpunkte von medizinischen und ernährungstechnischen Richtlinien, Technologien, etc.
  • HR Management: Anwerbung von neuen Mitarbeitern, Training, Coaching, Jobevaluierung
  • Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium und anderen lokalen Entscheidungsträgern
  • Repräsentanz und Networking mit den beteiligten NGO’s, Spendern und anderen humanitären Stakeholdern
  • Bestellung und Nachfassaktionen von medizinischem Bedarf
  • Verantwortlich für die Notfall-Vorsorge: Bestandsbeschaffung, Richtlinien, Training etc.
  • Gesundheitsverantwortliche für alle im Auslandseinsatz Tätigen wie auch für die Teams vor Ort
  • Supervision der Finanz-Administration-und Logistik- Abteilungen

Jän. 1998 – Aug. 1999

For-profit Medical Corporation, „Curatio“

Ort: Tiflis, Georgien

  • Management der medizinischen, finanziellen und HR Agenden im Medizinischen Zentrum
  • Planung, Umsetzung und Monitoring von Sensibilisierungskampagnen zu Themen der Gesundheit
  • HR- und Qualitätsmanagement
  • Supervision und Monitoring

Mär. 1995 – Sep. 2000

Médecins Sans Frontières, , Ärzte ohne Grenzen

Ort: Batumi und Tiflis, Georgien

Programme:
Familienplanung, HIV/AIDS und STI Prävention, Medizinische Grundversorgung für die sozial schwach gestellte Bevölkerung, Erfahrungsaufbau für den richtigen Gebrauch von Antibiotika

  • Planung, Umsetzung, Supervision und Monitoring der Aktivitäten aller Programme
  • HR Management: Anwerben neuer Mitarbeiter, Supervision, Technische Assistenz, Job-Evaluation
  • Zusammenarbeit mit nationalen Entscheidungsträgern und internationalen NGO‘s
  • Zugang zu den Projekten und Übergabe der Projekte an andere Stakeholder
  • Sicherstellung von Nachhaltigkeit in den Programmen: Etablierung der unabhängigen NGO Tanadgoma
  • Datenerhebung, Datenanalyse, Prüfbericht

Aug. 1993 – Mär. 1995

Staatliche Kinder-Poliklinik N23

Ort: Tiflis, Georgien

  • Medizinische Praxis in der Ambulanz der Kinderklinik: Medizinische Untersuchungen, Diagnostik, Behandlung, Impfung, Frühkind-Entwicklung, Vorsorgeuntersuchung, Ernährungsberatung, etc.

Ausbildung

2017 – 2018

Coach Practitioner

Practitioner Level, akkreditiert beim Europäischen Mentoring und Coaching Commitee/
TCP-Leadership, England

2006 – 2011

Magister in den Naturwissenschaften im Bereich Volksgesundheit/ Gesundheitsmanagement

Universität von London & Londoner Schule der Hygiene und der Tropischen Medizin. Die Ausbildung beinhaltete: Organisationsmanagement, Epidemiologie, Statistik, Sozialwissenschaften, Evaluierung etc.

1986-1993

Doktor der Allgemeinmedizin, Doktor der Kinderheilkunde

Staatliche Medizinische Universität, Tiflis, Georgien

Eine Auswahl von Trainings

  • 9. Europäische Konferenz zur Positiven Psychologie;
    Prof. Tayyab Rashid: PPT Integration zu Ganzheitlicher Gesundheit

  • Konfliktmanagement und Fortgeschrittene Konfliktmanagement Kurse
    Ulrich Schubert

  • Training in Echt-Zeit Evaluierungen bei Humanitären Aktionen;
    John Cosgrave and Margie Buchanan-Smith

  • NVivo Programm für die Qualitative Datenanalyse
    Christopher Pell, Anthropologe im Bereich Gesundheitsforschung

  • Systematische Zwischenfalls-Untersuchung & Analyse in Anwendung der
    Fehler-Ursachenanalyse – Management von schwerwiegenden medizinischen Zwischenfällen;
    Dr. Jane Cathey, Expertin für Humanfaktoren and Sicherheit, UK

  • Präsentations-Design und Präsentationstechniken
    Franziska Steffen & Ulrich Schubert

Erfahrungen im Capacity Building

2009-2018
Management, Präsentation und Moderation des jährlichen Evaluierungskurses der Wiener Evaluierungseinheit von MSF
2010-2017
Vortrag und Moderation: Gesundheitsprobleme bei Expats und Erste Hilfe für Einsteiger in den humanitären Gesundheitsbereich, ITP Kurs, Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Burg Schlaining, Österreich
2009-2017
Tainerin: Medizinische Interventionen im Humanitären Setting; Qualitätsindikatoren und Monitoring Systeme. PPD Kurs für beginnende Feldmitarbeiter bei MSF
1995-1999
Trainerin: für medizinisch ausgebildete Mitarbeiter: Der richtige Gebrauch von Antibiotika, unter Verwendung der medizinischen Behandlungsprotokolle

Sprachen

Englisch
fließend in Wort und Schrift, im Hören und Sprechen
Deutsch
sehr gut im Lesen, Hören, Sprechen, gut im Schreiben
Russisch
fließend im Lesen und Hören, sehr gut im Schreiben und Sprechen
Georgisch
ist meine Muttersprache

Meine Arbeitserfahrung in den Unterschiedlichen Ländern